section_top_fullscreen

Praxis & Privatklinik nach §30 GewO im Königsgarten
Dr. med. Dr. med. dent. Gábor Császár

Dr. med. Dr. med. dent. Gábor Császár - Klinik
section_component

Kinnkorrektur

Ebenso wie die Nase, spielt die Kinnpartie eine große Rolle für die Ästhetik des Gesichts. Wichtig für die Entscheidung der richtigen Therapie ist die genaue Ursache zu bestimmen. Ein fliehendes Kinn kann z. B. auch aufgrund eines zu kleinen Unterkiefers entstehen und nach einer Fehlbisskorrektur nicht mehr bestehen. Ein Doppelkinn kann unter Umständen auch durch alleinige Fettabsaugung erfolgreich therapiert werden.
Zur Größenkorrektur des Kinns stehen unterschiedlichste Therapiemöglichkeiten zur Verfügung. Zur Vergrößerung kann entweder die Kinnspitze nach vorne verlagert und in der neuen Position mit Platten bzw. Schrauben fixiert werden. Hierbei hat der Operateur die Möglichkeit die Kinnspitze 3-Dimensional zu verändern. Durch die Verlagerung des Knochens kommt es einer Straffung der Mundbodenmuskulatur und dadurch der Halspartie. Alternativ stehen Implantate zur Verfügung welche auf dem Kiefer aufgelagert und fixiert werden. Um ein Kinn zu Verkleinern wird im Kinnbereich eine Knochenscheibe entfernt. Der untere Anteil kann nun in der neuen Position wieder befestigt werden.
Operative Größenkorrekturen am Kinn erfolgen stets in Vollnarkose und aus dem Mundraum, so dass äußerlich keine Narben resultieren.
zum Seitenanfang