section_top_fullscreen

Praxis & Privatklinik nach §30 GewO im Königsgarten
Dr. med. Dr. med. dent. Gábor Császár

Dr. med. Dr. med. dent. Gábor Császár - Klinik
section_component

Kieferhöhlenchirurgie

Die Kieferhöhle liegt im Behandlungsspektrum sowohl des HNO-Arztes, als auch des Kieferchirurgen. Oft ist bei einer bestehenden Kieferhöhlenproblematik eine konsiliarische Beratung der Ärzte beider Fachrichtungen notwendig. Entzündungen der Kieferhöhle (Sinusitis) können nicht nur allergisch- oder erkältungsbedingt sein, sondern können auch von den Zahnwurzeln der Zähne im Oberkiefer ausgehen. Nach erfolgreicher Behandlung der betroffenen Zähne kann die Entzündung oder Zyste aus der Kieferhöhle über einen oralen Zugang minimal invasiv entfernt werden. Oft werden begleitend abschwellende Medikamente und ein Antibiotikum verordnet. 
Die Wurzeln der seitlichen Oberkieferzähne stehen in direkter anatomischer Nähe zur Kieferhöhle. Bei Entfernung dieser Zähne im Oberkiefer kann es gelegentlich zur Eröffnung der Kieferhöhle kommen. Um eine Infektion mit Bakterien aus der Mundhöhle zu vermeiden, muss die Kieferhöhle durch Verschiebung der angrenzenden Schleimhaut verschlossen werden. Bei einem speicheldichten Wundverschluss können keine Bakterien aus der Mundhöhle einwandern. Die Kieferhöhle bleibt entzündungsfrei.
zum Seitenanfang